10 Tipps, wie Sie mehr Fans und Follower auf Social Media gewinnen

 
Hand mit Smartphone vor MenschenmengeWenn Sie auf den sozialen Medien erfolgreich sein möchten, ist der erste Schritt, sich eine große Fangemeinde aufzubauen, aus der Sie später Interessenten für Ihr Angebot gewinnen können.

Hier habe ich die 10 besten Tipps zusammengestellt, wie Sie mehr Fans und Follower auf Social Media gewinnen:

1. Beachten Sie die Besonderheiten der einzelnen sozialen Netzwerke

 
Behandeln Sie Ihre Follower auf Twitter nicht genauso wie Ihre Fans auf Facebook! Nichts nervt einen loyalen Twitter Follower mehr, als auf einen Facebook Beitrag geleitet zu werden. Wenn Sie etwas nicht mit 140 Zeichen sagen können, dann lassen Sie es! Das gleiche gilt natürlich umgekehrt genauso – spicken Sie also keinen Facebook Post mit Hashtags!

Finden Sie heraus, was auf welchem Netzwerk am besten funktioniert (Bilder, Texte, Links, Videos) und was die jeweiligen Fans interessiert. Finden Sie heraus, wie Sie die Botschaft Ihres Unternehmens auf der jeweiligen Plattform am besten vermitteln können.

2. Hören Sie auf, zu verkaufen

 
Permanente Verkaufsbotschaften auf den sozialen Medien sind lästig. Seit am 14. November 2014 Facebook offiziell erklärte, dass „zu werbelastige Beiträge“ weniger in den News Feeds der Nutzer sichtbar sein werden, machen diese auch keinen Sinn mehr.

Niemand findet Ihre Werbebotschaften genauso spannend wie Sie selbst, daher: lassen Sie das verkaufen, bevor Ihre Fans Sie verlassen. Bieten Sie Ihren Fans lieber Inhalte, die diese interessieren und gerne mit anderen teilen.

3. Seien Sie nicht unhöflich, antworten Sie Ihren Kunden

 
2014 wurden auf den sozialen Medien Unternehmen ca. 22 Millionen Fragen gestellt. Unternehmen, die auf diese Fragen eingehen, bekommen 3,5mal mehr Interaktionen von ihren Fans als Unternehmen, die nicht reagieren.

Wenn Sie öffentlich auf Beiträge von Kunden auf Social Media eingehen, zeigt das Ihren potenziellen Kunden, dass Sie Ihre Kunden ernst nehmen und einen guten Service bieten. Begegnen Sie Ihren Kunden auf diese Weise auf Augenhöhe und verschaffen Sie sich Wettbewerbsvorteile gegenüber der Konkurrenz.

4. Bewerben Sie Ihre Inhalte, aber übertreiben Sie es nicht

 
Viele Unternehmen nutzen in Ihrer Social Media Strategie die Möglichkeit, einzelne Beiträge gezielt zu bewerben, sogenannte „promoted posts“. Dadurch werden allerdings nicht beworbene Beiträge weniger beachtet.

Legen Sie daher ein Test-Budget fest, um Beiträge zu bewerben und zwar die, die auch ohne Werbung schon erfolgreich sind. Dann bekommt ein größerer Teil Ihrer Fangemeinde (und durch deren Interaktionen zusätzlich auch Ihre potenziellen Fans) die Möglichkeit, das zu sehen, was sie wirklich interessiert. Daher:

5. Bewerben Sie auf Facebook die richtigen Inhalte

 
Reichweite, sowohl organisch wie auch bezahlt, hängt stark mit der Anzahl der Interaktionen zusammen. Denn Facebook möchte den Nutzern nur die Inhalte in ihrem News Feed zeigen, der sie interessiert.

Erzeugt Ihr Beitrag viele Interaktionen, ist das für Facebook der Maßstab dafür.

6. Seien Sie nicht überall präsent

 
Nicht jedes Unternehmen muss auf allen sozialen Netzwerken vertreten sein, besonders, wenn Zeit und Geld knapp sind.

Nehmen Sie Ihre Inhalte kritisch unter die Lupe und konzentrieren Sie sich auf die sozialen Medien, auf denen Ihre Kunden am ehesten zu finden sind und die Botschaft Ihres Unternehmens am besten ankommt.

7. Bieten Sie Ihren Fans exclusive Angebote

 
Nutzer vernetzen sich nicht mit Ihrem Unternehmen, um die Öffnungszeiten herauszufinden. Nein, Ihre Fans auf Social Media wollen als „Insider“ die ersten sein, die von einen tollen Angebot Ihres Unternehmens erfahren.

Geben Sie Ihrer Fangemeinde das Gefühl, etwas Besonderes zu sein und vermitteln Sie Ihnen, welche Vorteile es hat, Fan Ihres Unternehmens zu sein.

8. Verwenden Sie Hashtags, um besser gefunden zu werden

 
Hashtags sind ein tolles Mittel, um Ihre Sichtbarkeit und Reichweite auf den Social Media zu erhöhen und damit mehr Klicks und Likes zu erhalten. Denn Hashtags können nicht nur von Ihren Fans und Followern, sondern von allen Nutzern eines Netzwerks, die sich für Ihr #Thema interessieren, gesehen werden.

So können Sie eine bereits aktive Gruppe, die über ihr #Thema spricht, erreichen. Wie Sie Hashtags auf den unterschiedlichen sozialen Medien richtig verwenden, lesen Sie in meinem Artikel „Wie setzt man #Hashtags erfolgreich ein?“.

9. Setzen Sie sich erreichbare Ziele

 
Schielen Sie hier nicht einfach auf Ihre Mitbewerber und sagen „genau das will ich auch erreichen“, sondern setzen Sie sich Social Media Ziele, die SMART (specific, measurable, achievable, realistic, time-sensitive) sind. Also spezifische Ziele, die innerhalb einer gewissen Zeitspanne realistisch erreichbar und auch messbar sind. Solche Ziele sind z.B. die Reichweite, die anhand einer bestimmten Anzahl von Fans und Followern in einem bestimmten Zeitraum gemessen wird. Oder der Webseiten-Traffic, der über Links aus den sozialen Medien generiert wird.

Setzen Sie dabei Prioriäten, überlegen Sie genau, welches Ziel für Sie am wichtigsten ist und bewerten Sie, was Sie bereits erreicht haben. Denken Sie daran: Sie können nicht messen, was Sie schon erreicht haben, wenn Sie nicht wissen, wo Sie gestartet sind!

10. Lernen Sie von der Konkurrenz

 
Damit ist nicht gemeint, dass Sie die Inhalte Ihrer Konkurrenten kopieren sollten. Aber glauben Sie auch nicht, dass Sie der oder die Einzige mit einer tollen Idee sind.

Schauen Sie sich genau an, was Ihre Konkurrenz macht, wie Sie es macht und benutzen Sie diese Erkenntnisse als Ausgangspunkt für Ihre eigene Kampagne. Was können Sie anders, was können Sie sogar besser machen?

In diesem Sinne – viel Erfolg für Ihr Business!

Ihre

Unterschrift

 

 

Erfolgreich kommunizieren im Social Web!

Quelle: www.socialbakers.com

10 Tipps für mehr Fans und Follower

Falls Ihnen der Artikel gefallen hat, freue ich mich, wenn Sie ihn weiterempfehlen!

Markiert in:                            

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial